HOME             WIR             BLOG             DIY             FOOD             LIFESTYLE              IMPRESSUM & DATENSCHUTZ





Montag, 11. April 2016

Super leckere super-Schokoladen-Cupcakes mit KEKSTEIG (& Buchvorstellung)

Hey ihr Lieben, 

ich weiß, ich weiß... von mir hört man hier auch irgendwie immer weniger. Es passiert einfach so unglaublich viel in letzter Zeit und obwohl ich vermutlich ganze Bücher über diese zweite (wirklich fantastisch verlaufende) Schwangerschaft und die Vorbereitungen auf Sohnemann Nummer Zwei schreiben könnte, kriege ich es einfach nicht gebacken, mich auf meinen Hintern zu setzen und tatsächlich mal vernünftig zu bloggen. Schande über mein Haupt. Ich schäme mich. Wirklich. Aber ich verspreche euch, dass ich euch in den nächsten Tagen zumindest nochmal von unserer relativ groß angelegten Renovierung der beiden Schlafzimmer berichten werde - ich fühle mich hier jetzt so pudelwohl und alles ist genau nach meinem Geschmack gelungen. Wohnungstechnisch sind wir damit quasi bereit für das nächste Familienmitglied :). Außerdem möchte ich euch auch unsere tollen neuen Familienfotos mit Babybauch nicht vorenthalten, die die liebe Jule von uns gemacht hat. Abgesehen davon, dass Julis Laune an diesem Tag katastrophal war, sind die Ergebnisse nämlich überraschenderweise wundervoll geworden :D. 

Heute möchte ich euch allerdings ein wahnsinnig köstliches Cupcake-Rezept verraten und zwar für diese wahren Schätze für alle, die genauso gerne rohen Keksteig futtern wie ich (und das tue ich nicht erst seit der Schwangerschaft!): 


Schokoladen-Cupcakes mit Keksteig-Überraschung

Cupcake-Teig:
150g Zartbitterschokolade
120g Butter
4 Eier
220g Zucker
1 Prise Salz
150g Mehl

Keksteig:
175g Mehl
60g Butter
100g brauner Zucker
100g Schokotröpfchen
1 TL Salz
50ml Milch

Topping & Garnitur:
250g Sahne
1 Päckchen Schokoladencremepulver
(z.B. Paradiscreme)
12 Mini Cookies

Heizt den Backofen auf 180°C (Umluft) vor und legt die Mulden eines Muffinblechs mit Papierförmchen aus. Für den Teig schmelzt ihr die Schokolade in Butter (mhh.... Schokibutter). Währenddessen könnt ihr schon die Eier mit Zucker und Salz schaumig rühren und dann Mehl und die Schokoladenbutter hinzugeben. Gebt dann den Teig in die Förmchen (jedes Förmchen etwa 3/4 voll, sonst laufen sie über) und backt sie für 15 Minuten. Anschließend nehmt ihr die Cupcakes aus dem Ofen und lasst sie etwas abkühlen.

In der Zwischenzeit könnt ihr schon den Keksteig vorbereiten. Dafür müsst ihr einfach nur alle Zutaten gut miteinander verkneten. Formt dann aus dem Keksteig so viele kleine Kugeln wie ihr Cupcakes gebacken habt. Diese höhlt ihr, sobald sie ein wenig abgekühlt sind, in der Mitte etwas aus und gebt in jeden einzelnen eine Keksteig-Kugel.

Nun müsst ihr sie nur noch mit dem Topping bespritzen, das ihr ganz leicht anrührt, indem ihr das Schokoladencremepulver mit Sahne so lange per Hand verrührt, bis die Creme nicht mehr vom Schneebesen tropft. Füllt die Creme in einen Spritzbeutel und gebt auf jeden Cupcake eine ordentliche Portion Topping. Damit alles nun auch noch hübsch aussieht, einfach einen Keks in die Haube stecken und... FERTIG! Jetzt noch reinbeissen und... mhhhh... LECKER!


Das tolle Rezept für diese kleinen Wunderküchlein habe ich aus einem genauso tollen und noch recht neuen Buch: "Sugar Stories" von Michelle Thaler. Die gerade einmal 24-Jährige hat aus ihrer Leidenschaft, dem Backen, zunächst einen Foodblog und aus diesem Foodblog dann das eben genannte Buch zum Leben erweckt und ich muss sagen - kaufen lohnt sich! Michelle schafft es, nicht einfach "nur" Kuchen zu backen, nein, ihre Kreationen sind wahrhafte kleine Meisterwerke. Aber das allerbeste daran ist, dass die Rezepte gar nicht schwer sind. Für die Dekoration braucht man vermutlich ein wenig Übung, ansonsten schafft es meiner Meinung nach aber auch ein absoluter Back-Anfänger, mit ihren Rezepten absolute Köstlichkeiten zu erschaffen. 

 
Die Rezepte wirken auf den ersten Blick ausgefallen - beispielsweise braucht man für die köstlichen "Erdbeereis-Cupcakes" auf Seite 30 tatsächlich richtiges Erdbeereis - sind aber zum Großteil auch für das Backen mit kleinen Helfern wie meinem Juli wunderbar geeignet, was das Buch für mich noch einmal wertvoller macht. Außerdem sind die Zutatenlisten überschaubar und man braucht nicht tausend Dinge einkaufen, die man sonst nie wieder braucht und dann rumstehen hat - ein weiterer riesen Pluspunkt! Was das Buch meiner Meinung nach aber besonders bemerkenswert macht, ist die Tatsache, dass alle Fotos und das gesamte Buch-Design von Michelle selbst stammen. Sie hat tatsächlich vom Rezept bis hin zum fertigen Buch Eigenregie geführt und das mit 24. Hut ab, wirklich! Ich werde auf jeeeeeden Fall noch viele der Köstlichkeiten nachbacken. Und zum Schluss muss ich euch noch eine kleine Anekdote vom Backen der Keksteig-Cupcakes erzählen, die Michelle noch sympathischer macht ;)... ausgerechnet bei diesem Rezept ist ihr nämlich ein Fehler unterlaufen: sie schreibt, dass man den Keksteig mit einem ESSLÖFFEL Salz zubereiten muss. Das kam mir schon beim Lesen recht viel vor, aber ich habe ihr vertraut... und den Keksteig anschließend noch einmal mit einem TEELÖFFEL voll Salz neu zusammengemischt :D... aber irren ist menschlich und solche kleine Fehler zeigen doch immer wieder, dass man eben keine Maschine ist!

Also, Ladies... eine klare Kaufempfehlung  für die "Sugar Stories" von Michelle Thaler! (Und das nicht nur, weil der liebe Topp-Verlag uns ein Exemplar als Rezensionsexemplar zugeschickt hat - dafür trotzdem herzlichen Dank!!)

Jetzt bleibt mir nur noch zu sagen: VIEL SPAß beim Nachbacken!

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen