HOME             WIR             BLOG             DIY             FOOD             LIFESTYLE              IMPRESSUM & DATENSCHUTZ





Freitag, 13. März 2015

Little & Big Spoon: Kissen bedrucken


Ich hab schon immer gern selbst bemalte oder bedruckte Textilien verschenkt. Mittlerweile hat bestimmt jeder meiner Liebsten schon mindestens einmal ein T-Shirt von mir geschenkt bekommen, was ich mit Stoffmalfarbe bepinselt habe. Das alles liegt jedoch schon etwas länger zurück und neulich musste ich wieder daran denken, als ich die Farbe aus einer Kiste hervorgekramt hab. Ich habe damals Gesichter, Symbole und Sprüche aus Papier ausgeschnitten und jede Menge Schablonen gebastelt, mit ein bisschen Geduld kann das wirklich jeder! Heute zeige ich euch erstmal, wie das ganz einfach mit ein paar wenigen Buchstaben auf weißem Kissenstoff geht.


Ihr braucht: 

Ein bedrucktes Papier, welches ihr in eure Schablone umwandeln wollt
Stoff, in diesem Fall zwei weiße Kissenhüllen
Stoffmalfarbe
Ein mittelgroßer Pinsel
Eine kleine Nagelschere


Zunächst einmal kommt der Teil, der euch die meiste Geduld abfordern wird: Die Buchstaben fein säuberlich ausschneiden. Um euren Spruch oder auch andere Formen exakt auf euren Stoff übertragen zu können, braucht ihr eine Schablone. Ich finde, das ist die beste Art um Bilder mit Stoffmalfarbe zu übertragen und die Möglichkeiten sind dabei fast endlos. Leider braucht es dabei jedoch immer etwas Fingerspitzengefühl und Zeit, bis die Schablone dann endlich fertig ist. Papier reicht dabei aus und die Farbe dringt auch nicht durch. Noch sauberer wird das ganze mit Pappe. 


Wenn eure Schablone dann fertig ist, plaziert ihr sie auf dem Stoff. Bei Kissen oder T-Shirts solltet ihr ein Stück Pappe zwischen die einzelnen Stofflagen legen, damit die Farbe nicht durchdringt. Wenn ihr möchtet, könnt ihr die Schablone mit etwas Kreppband am Papier befestigen. Wenn sie gut platziert ist, tupft ihr eure Farbe vorsichtig über das Papier. Das wichtige ist hier wirklich das Tupfen. Wenn ihr die Farbe streicht, dann ist es viel wahrscheinlicher, dass etwas davon unter die Schablone dringt und das ganze dann nicht mehr exakt aussieht. Ist das ganze dann mit schwarzer Farbe überdeckt, könnt ihr das Papier schon abziehen. 


Euer fertig bedrucktes Schmuckstück könnt ihr dann zum Trocknen über einen Stuhl oder etwas Ähnliches hängen. Bevor es dann zum Einsatz kommt, sollte es wirklich vollständig getrocknet sein, aber da hilft auch ein warmer Föhn :)


Die Hüllen ab auf die Kissen, Bettdeckchen aufgeschüttelt und rein ins weiche Plüschreich!

1 Kommentar:

  1. Was für ein zuckersüßes DIY, auch eine schöne Geschenkidee :)
    Alles Liebe,
    Fee von Floral Fascination

    AntwortenLöschen