HOME             WIR             BLOG             DIY             FOOD             LIFESTYLE              IMPRESSUM & DATENSCHUTZ





Montag, 23. März 2015

Julis Oster-Kekse mit Zitrone und Sesam

Hallo, hier ist schon wieder euer Juli. Ich muss euch was wichtiges erzählen: Der OsterHAse kommt bald! Nein, nicht der Osterhase, sondern der OsterHAse. So muss man das nämlich sagen. Um ehrlich zu sein, bin ich mir noch nicht ganz sicher, was ich zu erwarten habe, aber ich habe auf jeden Fall schon verstanden, dass der OsterHAse bunte Eier bringt. Neulich habe ich sogar auch schon ein paar Plastikeier mit Stickern beklebt und ganz viele Eier draußen in den Baum gehängt - das hat Spaß gemacht! Außerdem habe ich mit Tante Jule neulich auch ganz leckere Osterkekse gebacken, als Mama Unterricht für die Schule vorbereiten musste (langweilig!). Weil ich mittlerweile schon ein richtig guter Bäcker bin (im Moment backe ich fast jede Woche!), hat Jule mich gefragt, was wir alles zum Backen brauchen würden, also zählte ich auf: "Mehl.... und...... Zucker...... und..... Butter.... und.... Eier..... und...Soße!". Jule hat gelacht und gesagt, dass wir keine Soße in den Keksteig tun würden, aber ich habe darauf bestanden: "Doch Soße!". Immerhin schmeckt mit Soße ja alles noch besser, oder? Genau aus diesem Grund habe ich neulich nämlich auch meinen Fruchtzwerge-Drink in den Topf mit Brokkoli gegossen, aber das ist eine andere Geschichte. Heute möchte ich euch erstmal meine Osterkekse zeigen - leider ohne Soße, dafür aber mit Zitrone, Sesam und bunten Streuseln.



Für 2 Bleche:
2 EL Sesamkörner
225 g Butter, weich
140 g Zucker
1 EL abgeriebene Zitronenschale
1 Eigelb
280 g Mehl
1 Prise Salz

Puderzucker
Zitronensaft
Lebensmittelfarbe
bunte Streusel

Zuerst röstet ihr die Sesamkörner in einer Pfanne bei mittlerer Hitze (ohne Öl) unter Rühren für 2-3 Minuten oder bis es köstlich nach Sesam duftet. Die Sesamkörner stellt ihr dann zum Abkühlen zur Seite. Die Butter, den Zucker, die Zitronenschale und die Sesamkörner verrührt ihr dann mit dem Mixer zu einer fluffigen Masse, bevor ihr erst das Eigelb und dann das Mehl mit dem Salz unter den Teig knetet. Den fertigen Teig teilt ihr in zwei Hälften, die ihr in Folie gewickelt für etwa eine Stunde in den Kühlschrank legt. Danach heizt ihr den Ofen auf 190°C vor, rollt den Teig aus und stecht nach Belieben Kekse aus, die auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legt und anschließend für 10-12 Minuten backt. Wenn die Kekse abgekühlt sind, könnt ihr sie nach Herzenslust mit zitronigem Zuckerguss, Lebensmittelfarbe und Streuseln verzieren.


Die Plätzchen schmecken ganz lecker nach Zitrone und Sesam, aber das Verzieren ist natürlich noch wichtiger! Jule hat dazu immer den Guss auf den Keksen verteilt und ich durfte dann die bunten Streusel daraufstreuen (und auch ein paar essen). Jule hat außerdem gesagt, dass sie es sich auch gut vorstellen könnte, die Kekse erst mit buntem Zuckerguss zu bestreichen und dann mit einer ganz feinen Tülle (was auch immer das ist!) und weißem Zuckerguss verschiedene Muster, wie Punkte und Streifen, auf die Kekse zu malen. Ich finde die Idee aber doof - je bunter, desto besser! :-)


Die Oster-Ausstechformen hat Jule übrigens aus ihrem Lieblings-Backzubehör-Laden in Hamburg mitgebracht, wo sie auch die tolle Form für die Fuchskekse gekauft hat. 


Nachdem ich die Kekse ja so sorgfältig dekoriert habe, pule ich die ganzen Streusel nun übrigens alle einzln ab und esse sie, bevor ich den eigentlichen Keks esse - so hat man nämlich mehr davon! :-)

Kommentare:

  1. Gott wie süß die Fotos sind
    knuffiger fratz!
    ich habe noch nie Plätzchen zu Ostern gemacht
    aber dein Rezept ist echt süß
    das muss ich mal versuchen

    Hoffe du schaust auch mal bei mir vorbei <3
    http://miss-amelyrose.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Ohh, die sehen ja süß aus und machen total Lust auf Ostern. Ich mache irgendwie Kekse immer nur an Weihnachten. Das sollte ich vielleicht mal ändern!

    AntwortenLöschen
  3. Ach Gott, wie niedlich ist der Post denn?! Was für leckere Osterkekse Ihr da gebacken habt. Ganz toll. :)
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen