HOME             WIR             BLOG             DIY             FOOD             LIFESTYLE              IMPRESSUM & DATENSCHUTZ





Dienstag, 20. Mai 2014

Pasta mit Blumenkohl

Vor ein paar Tagen habe ich ja von meinem ersten Blumenkohl-Abenteuer berichtet und heute möchte ich euch zeigen, was aus der zweiten Blumenkohlhälfte geworden ist: Köstliche Pasta mit einer blumenkohligen Soße. Wenn man mir gesagt hätte, dass Blumenkohl so lecker sein kann, hätte ich mich schon viel eher daran gewagt!


Für 2 Personen:
1/2 Blumenkohl, in kleine Röschen zerteilt
1 rote Paprika, in kleinen Stückchen
1 Zwiebel, fein gewürfelt
etwas Öl
250 ml Wasser
1 TL Gemüsebrühe (Pulver)
Petersilie nach Belieben
150 g Frischkäse
1 Schuss Milch
250 g Pasta (in meinem Fall Penne)
Salz & Pfeffer

Zuerst dünstet ihr das Gemüse (Blumenkohl, Zwiebel, Paprika) in einer großen Pfanne (oder z.B. in einem Alugusstopf) in etwas Öl an. Nach etwa 5 Minuten löscht ihr das Gemüse mit dem Wasser ab und rührt anschließend das Brühepulver mit ein. Nun könnt ihr das Gemüse vor sich hin köcheln lassen und in der Zwischenzeit schon mal die Pasta nach Packungsanleitung zubereiten. Nach etwa 10 Minuten sollte das Gemüse schön weich sein und die Pasta al dente sein. Die Pasta gießt ihr ab und zum Gemüse gebt ihr nun den Frischkäse und bei Bedarf die Petersilie. Um die Soße noch ein weniger soßiger zu machen, habe ich auch noch einen Schuss Milch hinzugegeben. Nun schmeckt ihr die Soße noch kräftig ab und vermengt sie anschließend mit der Pasta. Guten Appetit!


Das Originalrezept habe ich übrigens hier gefunden, aber die Zutaten für die Soße (in dem Fall für 4 Personen) sind recht knapp bemessen; ich habe fast die gleiche Menge an Soße zubereitet, die eigentlich für 4 Portionen gedacht wäre. Davon abgesehen ist die Soße aber supersuperlecker! Ich kann mir auch gut vorstellen, beim nächsten Mal besonderen Frischkäse zu benutzen, wie zum Beispiel köstlichen Knoblauch-Frischkäse und es gibt doch mittlerweile sogar auch "indischen" Frischkäse und all sowas, das schmeckt bestimmt auch richtig gut mit dem Blumenkohl. Was noch besser an einem tollen neuen Rezept ist: Ein tolles neues Rezept, das außerdem auch noch viele Variationen ermöglicht. Hurra!


Falls ihr bislang auch keine Blumenkohl-Freunde wart - werdet ihr die Rezepte nun mal ausprobieren? Und an alle Blumenkohl-Freunde - was sollte ich als nächstes ausprobieren?

Kommentare:

  1. wo gab's denn die tollen teller?
    hoffe das hab ich nicht schon mal gefragt ;D

    sieht auf jeden fall lecker aus, auch wenn ich mir blumenkohl nie zu nudeln hätte vorstellen können..

    liebste grüße,
    maze

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Teller ist von Butlers - den gibt's in mehreren Farben und Größen :).

      Ich konnte mir das auch überhaupt nicht vorstellen, aber es ist wirklich total lecker!

      Löschen