HOME             WIR             BLOG             DIY             FOOD             LIFESTYLE              IMPRESSUM & DATENSCHUTZ





Freitag, 21. März 2014

Thunfisch-Fladenbrot-Pizza

Vor ein paar Tagen brauchte ich eine Trost-Pizza. Ich hatte mir mit Resi und einer anderen Freundin etwas tolles vorgenommen (Besuch in der Therme mit Anschließendem Vapiano-Besuch - eines meiner Geburtstagsgeschenke), aber dann ist Juli leider krank geworden und unser Plan fiel in letzter Minute ins Wasser. Das war natürlich kein Weltuntergang, aber trotzdem war mir nach einer leckeren Trost-Pizza, die das leckere Essen bei Vapiano zumindest ein bisschen ersetzen sollte. Deshalb wollte ich mir auch keine 0815-Pizza machen, sondern habe im Internet nach einer etwas ausgefalleneren Pizza gestöbert und bin dabei auf eine Fladenbrotpizza mit Thunfisch gestoßen. 

Vielleicht ist irgendein Trend an mir vorbeigezogen, aber ich hatte vorher noch nie von Pizza auf Fladenbrot-Basis gehört und dabei liebe ich Fladenbrot! Wenn Fladenbrot als Beilage zu einem Gericht gereicht wird, lasse ich die Hauptspeise auch gerne mal für das Brot stehen (gerne auch mit köstlichem Dip). Also musste ich die Fladenbrotpizza auch unbedingt (in leicht abgeänderter Form) ausprobieren!


Für eine (normalgroße) Pizza braucht ihr:
1/2 Fladenbrot
etwas Ketchup
italienische Kräuter
3-4 Tomaten
1 Dose Thunfisch, abgetropft
eine kleine Dose Mais, abgetropft
eine Zwiebel, in Ringen
eine halbe bis ganze Kugel Mozzarella

Zuerst heizt ihr euren Backofen auf 200°C vor. Dann schneidet ihr das halbe Fladenbrot waagerecht in zwei Hälften, bestreicht die Innenseiten mit etwas Ketchup und streut etwas italienische Kräuter darüber. Anschließend gebt ihr die Tomaten in dünnen Scheiben auf das Fladenbrot und verteilt die übrigen Zutaten einfach pizzamäßig auf dem Fladenbrot. Dann geht das Ganze für 10-15 Minuten in den Ofen.

So sieht das Ganze vor dem Backen aus:


Falls ihr auch noch nie Fladenbrot-Pizza probiert habt, kann ich euch das nur wärmstens empfehlen! Die Pizza ist schön knusprig und schmeckt dabei viel "frischer" als normale Pizza und das Fladenbrot bringt nochmal ein ganz anderes Aroma mit. Super lecker!


Falls ihr kein Thunfisch mögt (sowas soll es ja geben), könnt ihr die Pizza natürlich auch mit Zutaten eurer Wahl belegen. Ich habe mir schon vorgenommen, demnächst nochmal eine Gemüse-Pizza mit passender Joghurtsoße auszuprobieren. Die Fladenbrot-Pizza konnte mir den tollen Ausflug mit Freunden zwar nicht ersetzen (der wird aber ja auch sowieso noch nachgeholt), aber hat mich auf jeden Fall ein bisschen getröstet :-).




Kommentare:

  1. Ich habe auch noch nie von Fladenbrot-Pizza gehört, sieht aber super lecker aus und scheint auch noch recht einfach zu sein. Bin zwar Vegetarierin und esse keinen Thunfisch, aber mit anderen Zutaten werde ich das auf jeden Fall mal nachkochen!

    LG,

    Hanna

    http://writteninredletters.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Von einer Fladenbrot Pizza höre ich auch das erste mal. Eigentlich hätte einem sowas ja auch selbst einfallen können :). Bei meiner muss ich aber auf alle Fälle den Thunfisch ersetzen, den mag ich warm bzw. heiß gar nicht gerne.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Chourie

    von chourieskleinewelt.blogspot.de

    AntwortenLöschen