HOME             WIR             BLOG             DIY             FOOD             LIFESTYLE              IMPRESSUM & DATENSCHUTZ





Freitag, 28. März 2014

Foto-Challenge: 100 Happy Days

Ach, ich wollte schon so oft an einer Foto-Challenge teilnehmen - jeden Tag ein Selbstporträt, jeden Tag das Essen fotografieren, jeden Tag einen Schnappschuss vom Himmel machen. Wirklich angefangen habe ich dann aber doch nicht, weil mir die Challenges immer ein bisschen zu unpraktisch waren (wie soll man denn z.B. ein Selbstporträt von sich machen, wenn man an einem regnerischen Sonntag nur im Schlafanzug rumläuft?!). Auf A Beautiful Mess wurde ich letzte Woche aber auf eine (schon länger existierende) Foto-Challenge aufmerksam, die mir so super gefällt, dass ich direkt am nächsten Tag losgelegt habe.

Bei 100 Happy Days geht es einfach darum, 100 Tage lang täglich etwas zu dokumentieren, das einen an diesem Tag glücklich gemacht hat. Das muss nichts großes sein, sondern kann auch einfach etwas ganz alltägliches sein, das euch ein Lächeln auf's Gesicht gezaubert hat. Besonders super finde ich es, dass man somit fast gezwungen wird, den Fokus auch an einem grauen und blöden Tag auf einen klitzekleinen schönen Moment zu legen. Ich kann mir gut vorstellen, dass ich so insgesamt auch noch ein kleines bisschen glücklicher bin und mich weniger auf unschöne Dinge konzentriere. Gleichzeitig kann ich mir so auf besondere Weise vor Augen führen, wie viele happy Momente es in meinem Leben gibt und schöne Erinnerungen sammeln.

Wenn ihr meine Beiträge zur Challenge mitverfolgen wollt, könnt ihr das gerne auf meinem privaten Instagram-Account tun. Hier mal eine kleine Übersicht meiner ersten 5 happy Tage:


Möchtet ihr nun auch an der Challenge teilnehmen und vielleicht ein kleines bisschen glücklicher sein? Nur zu! Ihr könnt eure Fotos natürlich auch auf anderen Plattformen hochladen, aber vergesst nicht, dabei immer folgendes Hashtag zu verwenden:
Nun möchte ich mich außerdem noch für ein Weilchen verabschieden - am Sonntag startet mein Geländepraktikum in Italien. Das ist quasi eine fachwissenschaftliche Rundreise durch Ober- und Mittelitalien mit einem meiner Geographie-Kurse aus der Uni. Bislang weiß ich eigentlich nur, in welchen Städten wir unterwegs sein werden und wie viele Kilometer wir täglich mit dem Bus zurücklegen werden, aber insgesamt wird das eher eine richtige Überraschungsreise für mich. In zwei Wochen bin ich dann mit hoffentlich vielen happy Erinnerungen zurück - ich weiß übrigens nicht, ob ich in Italien täglich Internetzugang haben werde, um meine #100happydays-Fotos zu posten, aber zur Not werde ich sie alle nachträglich hochladen. Hauptsächlich möchte ich mich in Italien aber lieber der Eis-Verköstigung widmen :-).

Bis ganz bald!


1 Kommentar:

  1. Viel Spaß!:)
    Die Challenge ist ja mal mega toll!
    Werd ich mir auch überlegen, sowas zu machen:D

    AntwortenLöschen