HOME             WIR             BLOG             DIY             FOOD             LIFESTYLE              IMPRESSUM & DATENSCHUTZ





Samstag, 1. Februar 2014

Jamie's knuspriges Hähnchen mit Quinoa Mango Salat


Habt ihr schon einmal Quinoa probiert, beziehungsweise: Wusstet ihr von dessen Existenz? Die kleinen couscous-artigen Körnchen sollen angeblich eine hervorragende, natürliche Eiweißquelle sein, und einen Haufen an essentiellen Vitaminen und Mineralien enthalten. Für ein paar Euro mehr gibt es sie im Bioladen, und nachdem ich das Rezept probiert habe, welches ich euch heute vorstellen möchte, konnte ich nicht anders, als mir sofort einen kleinen Vorrat anzulegen. Unser allerliebster Kochgott Jamie Oliver  (unter Geheimtipp von Mutti) hat mir dieses Rezept ans Herz gelegt, und es ist das wahrscheinlich leckerste Etwas, was ich in diesem Jahr bisher genießen durfte. 


Ihr braucht (für 4 leere Mägen): 
300 g Quinoa
1 frische, rote Chilischote
100g junger Spinat
4 Frühlingszwiebeln
etwas Koriandergrün und frische Minze
1 große reife Mango
Saft von 2 Limetten
1 reife Avocado
50g Schafskäse
etwas Kresse
2EL Olivenöl

und für das Hähnchen:
2 Hähnchenbrustfilets ohne Haut
1TL Piment, 1TL Paprikapulver
2 verschiedenfarbige Paprikaschoten


Zuerst bereitet ihr den Quinoa nach Packungsanleitung zu, wascht ihn danach kalt ab, und gebt ihn in eine große Schüssel. Die Chilischote, den Spinat, die Frühlingszwiebeln, den Koriander und die Minze schneidet ihr nun mit einem scharfen Messer klein, und wenn ihr einen Mörser habt, könnt ihr alles noch zusammen stampfen. Die Hähnchenbrüste legt ihr auf einen Bogen Pergamentpapier, würzt das ganze mit Salz, Pfeffer, Piment und Paprikapulver, schlagt alles in das Papier ein, und haut dann ein paar mal ordentlich mit einem Nudelholz drauf, bis alles schön platt ist. In der Pfanne wird das Hähnchen dann in etwas Olivenöl von jeder Seite 3-4 Minuten gebraten, bis es gar und knusprig ist. In der Zeit schneidet ihr die Paprikaschoten in dünne Streifen, und gebt sie kurz zum Hähnchen dazu. Die Spinat-Kräuter Mischung werdet ihr nun über das (oder die? oder den?) Quinoa verteilen, die Limetten darüber auspressen sowie das Olivenöl drüber träufeln, und alles gut durchmischen. Mango und Avocado gewürfelt drüber, das Hähnchen in Streifen schneiden und hinzugeben, als letztes Schafkäse und Kresse drüber krümeln, und VOILÁ! Ein paar Kleckse Joghurt oben drüber heben das ganze in den Olymp der Köstlichkeit.


In meinen wenigen Jahren, in denen ich immer wieder neue Rezepte ausprobiert habe, habe ich gelernt, wie wichtig das Verwenden von Gewürzen ist. Es ist der kleine, bedeutende Unterschied. Früher habe ich es mir oft leicht gemacht, und wenn ich ein bestimmtes Kraut nicht zu Hause hatte, habe ich es einfach weg gelassen. Wie viel aufregender die richtigen Gewürze für ein Rezept sein können, zeigt der fantastische Quinoa Salat. Koriander und Piment schmecken zusammen einfach nur aufregend und geben dem ganzen einen besonderen Kick. 
Ähnlich tolle Gerichte findet ihr in Jamies Repertoire. Lasst es euch schmecken!
PS: Liebste Mutti, vielen Dank fürs bekochen. 

1 Kommentar:

  1. Wow das ist mal ein richtig leckeres Rezept, kann ich nur empfehlen. Der Geschmack einfach klasse zwar etwas aufwändiger aber es lohnt sich :)

    AntwortenLöschen