HOME             WIR             BLOG             DIY             FOOD             LIFESTYLE              IMPRESSUM & DATENSCHUTZ





Mittwoch, 15. Januar 2014

Alles-in-einem-Topf-Pasta (& Gewinnspiel!)

Einer meiner kleinen Pläne für dieses Jahr ist es, viele neue Rezepte auszuprobieren und auch mal ungewöhnlichere Gerichte zu kochen. Ich habe sogar überlegt, ob ich daraus direkt eine Blogger-Challenge á la "Julie & Julia" (Name passt ja schon mal!) machen und mich quasi dazu verpflichten sollte, mich jede Woche auf (mindestens) ein neues Rezept zu stürzen. Auf diese Weise hätte ich keine Ausreden und vielleicht auch wirklich genug Motivation, aber letztendlich habe ich mich dagegen entschieden - ich möchte mit Spaß und Freude kochen, weil ich Lust dazu habe und nicht, weil ich mich gezwungen fühle. Das heißt aber ja auch nicht, dass ich unbewusst nicht doch jede Woche etwas neues ausprobiere...

Na gut. Ich lese einige amerikanische Blogs und stoße da immer wieder auf interessante Rezepte, allerdings benötigt man für diese oft ziemlich amerikanische Produkte (z.B. Kürbispüree in Dosen?!) und auch die Maßeinheiten schrecken mich manchmal ganz schön ab. Als ich vor einigen Wochen aber auf A Beautiful Mess ein außergewöhnlichereres Pasta-Gericht entdeckte, das nicht nur köstlich, sondern auch supereinfach klang, wollte ich das in minimal abgeänderter Form unbedingt ausprobieren. Ich verspreche euch, dass sich das leicht umständliche Umrechnen der Zutaten auf jeden Fall gelohnt hat und das Gericht sofort in mein Lieblingsrezeptebuch eingezogen ist!


Für einen großen Topf, der mindestens 4 hungrige Personen sättigt:
500 g Pasta (z.B. Bavette oder Tagliatelle)
1 Dose gehackte Tomaten
3 Knoblauchzehen, gepresst oder klein geschnitten
ca. 20 große Basilikumblätter, gehackt
1 EL Schnittlauch, gehackt
1 TL getrocknete Kräuter (z.B. "Italienische Kräuter"-Mix)
1 TL Chilliflocken
2 EL Olivenöl
500 ml Gemüsebrühe
600 ml Wasser
Fetakäse nach Bedarf

Bis auf den Fetakäse gebt ihr einfach alle Zutaten in einen Topf. So in etwa:


Ihr bringt das Ganze erstmal für einen kurzen Moment richtig stark zum Kochen und dreht die Hitze dann wieder etwas runter, sodass die Nudeln gemütlich 9 Minuten lang vor sich hin kochen. Hin und wieder solltet ihr das Ganze umrühren, damit nichts zusammenklebt. Nach den besagten 9 Minuten ist das Gericht schon so gut wie fertig - zu diesem Zeitpunkt sollte die Flüssigkeit fast vollständig verkocht sein. Wenn ihr mögt, schmeckt ihr noch mit Pfeffer und gegebenenfalls mit anderen Gewürzen ab und verteilt die Pasta dann auf Tellern, krümelt nach Belieben Feta darüber und schon habt ihr ein unfassbar köstliches Gericht gezaubert!


Ich hatte es nicht wirklich für möglich gehalten, dass jemand anderes als Jamie Oliver in der Lage sein würde, in so kurzer Zeit etwas so leckeres zuzubereiten. Ich komme immernoch nicht darüber hinweg, WIE einfach und wie schmackhaft das Gericht ist! Ich glaube, ich werde ab sofort nie wieder Soße einzeln kochen, sondern von nun an immer gleich alles in einen Topf werfen. Bis auf den Fetakäse habe ich eigentlich immer alle Zutaten im Haus und somit würde es sich auch anbieten, die Pasta mal ganz spontan zuzubereiten, wenn Freunde vorbeikommen. Probiert das unbedingt mal aus, ihr werdet begeistert sein!

 ----------------------------------------------------------------------------------------------------

Habt ihr auch ein Rezeptebuch, in dem ihr eure allerliebsten Gerichte eintragt, damit ihr sie niemals vergesst und immer wieder kochen könnt? Falls nicht, haben wir eine super Nachricht für euch! In Zusammenarbeit mit dem wunderbaren Shop "eine der guten" dürfen wir ein ganz tolles Rezeptebuch mit Platz für 50 Rezepte verlosen!


Auf "eine der guten" gibt es Geschenke für ein besseres Leben, wie z.B. ganz zauberhafte selbstgemachte Bücher für sämtliche Anlässe - u.a. Tagebücher, Reisetagebücher, Gästebücher und Bücher für besondere Erinnerungen. Außerdem gibt es auch wunderhübsche Sticker, Karten, Drucke, Kalender und Krimskrams für alle Lebenslagen. Falls ihr den Shop noch nicht kennt, schaut unbedingt mal vorbei, wenn ihr auf der Suche nach schönen Geschenken (vielleicht auch für euch selbst) seid!

Du hast 1000 Rezepte im Kopf, aber wenn es um’s Kochen geht, einen Black-out? Du willst schon seit Ewigkeiten deine besten Rezepte regelmäßig kochen, aber aufgrund der fehlenden Planung  gibt es jeden Tag Pasta? Dein Sohn zieht aus und braucht,  um nicht zu verhungern, deine besten Rezepte für sein neues Zuhause? Es ist eigentlich so einfach: Einmal mit deinen Lieblingsrezepten befüllt, sagt dir dein neuer Rezepteplaner jeden Tag, was du heute kochst. Und da sich alles erst nach 50 Tagen wiederholt, gibt es keine Langweile in der Küche, aber immer außerordentlich tolle Tage für deinen Teller. Guten Appetit!

Um an der Verlosung teilzunehmen, braucht ihr uns einfach euer absolutes Lieblingsgericht in einem Kommentar unter diesem Eintrag nennen und euren Vornamen und eure E-Mail-Adresse dazuschreiben (falls ihr keinen Blog habt, wählt ihr einfach "Anonym" aus). Um eure Gewinnchancen zu verdoppeln, könnt ihr diesen Eintrag einfach auf Facebook teilen und dann schmeißen wir ein weiteres Los mit eurem Namen in den Lostopf! Schreibt am besten im Kommentar dazu, wenn ihr den Eintrag geteilt habt, damit wir das auch nicht übersehen.

Das Gewinnspiel endet am 22. Januar 2014 um Mitternacht und kurz darauf werden wir den Glückspilz bekanntgeben.

Viel Glück und herzlichen Dank an "eine der guten"!

Kommentare:

  1. sebstgemachte KartoffelPuffer mit apfelmus ;)
    Eva
    prettypower@web.de

    AntwortenLöschen
  2. ui, wie schön <3 ich liebe "eine der guten", aber dieses tolle büchlein darf ich noch nicht mein eigen nennen :)
    mein leibgericht ist omas hausgemachte kartoffelsuppe - oh man, wenns die nicht gäbe :)
    liebe grüße
    esther von annosarusrex
    annosarusrex@gmail.com

    AntwortenLöschen
  3. YumYum-Salat :)
    Liebe Grüße von Elena
    roth.el@web.de

    AntwortenLöschen
  4. ohhhhh <3 schön!

    Mein absolutes Lieblingsrezept sind gefüllte Zucchini und zwar die vegetarische Art und Weise! Einfach wunderbar! :)
    http://www.kochbar.de/rezept/380037/Vegetarisch-gefuellte-Zucchini.html

    Magdalena
    nena1995@gmx.at

    P.S.: Der Blog ist phantastisch!

    AntwortenLöschen
  5. Am liebsten esse ich Maultaschen in allen Variationen und Risotto (am allerliebsten mit Pilzen und Rucola).

    Den Auslosungstermin finde ich besonders super, weil ich an dem Tag endlich endlich meine Masterarbeit abgeben werde (ich studiere übrigens auch ich Marburg).

    Soo, jetzt noch meine Mailadresse: steffi-zapf@web.de

    AntwortenLöschen
  6. gar nicht winterlich: Pellkartoffeln mit grüner Soße und hartgekochtem Ei, Kräuterquark und dazu allem rohen Gemüse, was man da reinstippen kann….
    Liebe Grüße
    Karoline
    karohoerstel@t-online.de

    AntwortenLöschen
  7. eine frage zum Rezept :
    wieviel Gemüsebrühe gebt ihr auf 500 ml?
    da ja danach noch 600 ml Wasser dazu kommen?!
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 2 TL Pulver. Es sollen ja 500 ml Gemüsebrühe sein, unabhängig vom zusätzlichen Wasser :)

      Löschen
  8. unser Lieblingsgericht in der Familie... Sauerkrautfrikadellen.... yummi..

    liebe Grüße Silja
    sk_ck@nexgo.de

    AntwortenLöschen
  9. Also erst mal - ich liebe euren Blog und freue mich wirklich immer, wenn es einen neuen Eintrag zu bestaunen gibt <3 Besonders mag ich ja eure Rezepte; ich backe und koche selbst so unheimlich gern und für mich seid ihr diesbezüglich da echt 'ne Inspiration.

    Ganz liebe Grüße
    Susann
    Susann.Puschnigg@gmx.de

    AntwortenLöschen
  10. Der Rezeptplaner wäre perfekt für uns-weil wir jeden Tag frisch kochen. ;)
    Lieblingsgericht? Hm, z.B. Kartoffelpuffer mit Hüttenkäse, Lachs und Gurkensalat oder Rindsroulade ala Mama oder Blätterteig gefüllt mit Spinat, Tomaten und Feta. Herrlich!

    Ich finde euren Blog ganz prima und sehr inspirierend- tolle Mischung!

    Liebe Grüße
    Kathi
    kazeitler@web.de

    AntwortenLöschen
  11. Moin Moin zusammen!
    Für mich immer wieder ein Highlight ist Risotto! Zum Beispiel mit getrockneten Tomaten und braunen Champignons oder mit Zucchini und Frühlingszwiebeln... Super gut zur Resteverwertung, wenn mal wieder Gemüse übrig geblieben ist!
    Beste Grüße
    Linda

    lindakriegs@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  12. Mein "all-time-favorite" ist:

    Mit Feta gefüllte Putenhackbällchen, mit Tomatenreis und dazu Feldsalat. Delicous.

    xx
    Hanna
    (hannatauche@gmx.de)

    AntwortenLöschen
  13. Hallo!
    Bandnudeln mit Lachs und Blattspinat in Sahnesoße :-)
    Liebe Grüße, Swantje
    swantjesbuecher@gmail.com

    AntwortenLöschen
  14. Kürbisgemüse mit Zuccchini
    Isabel (IsabelAdam@gmx.net)

    AntwortenLöschen