HOME             WIR             BLOG             DIY             FOOD             LIFESTYLE              IMPRESSUM & DATENSCHUTZ





Mittwoch, 11. Dezember 2013

Weihnachtsbäckerei: Apfel-Zimt-Sternchen

Dieses Jahr wollte ich unbedingt auch andere Plätzchen als klassische Mürbeteig-Plätzchen & Co ausprobieren. Da kam es ganz gut, dass in der aktuellen deli ganz viele wunderbare Plätzchenrezepte sind. Falls ihr die deli noch nicht kennt - das ist eine ganz, ganz tolle und total schön gestaltete Kochzeitschrift mit vielen schönen Rezepten und anderen interessanten Anregungen. In der deli habe ich somit auch ein Rezept für "Apfel-Zimt-Schneeflocken" entdeckt, das ich unbedingt nachbacken wollte.

Ich besitze sogar auch eine Schneeflöckchen-Form, doch leider kamen meine Flöckchen-Plätzchen eher als Sternchen aus dem Ofen, aber Sternchen sind ja auch schön.



Zutaten für 30-40 Plätzchen
125 g Butter, weich
250 g Zucker
1 Prise Salz
1/2 TL Zimt
2 Eier
300 g Mehl
50 g getrocknete Apfelringe (weich)*, fein gehackt

* ich musste eine Weile suchen und fand schließlich welche bei Rossmann


Zuerst mixt ihr Butter, 150 g (!) Zucker, Salz und Zimt in einer großen Schüssel schaumig. Dann rührt ihr ein (!) Ei unter. Anschließend gebt ihr nach und nach Mehl und die Apfelstückchen unter die Masse und verknetet den Teig erst mit den Mixer-Knethaken und dann am besten mit den Händen. Nun könnt ihr den Teig in zwei Portionen zwischen je zwei Blättern Backpapier ausrollen und legt diese dann für etwa eine Stunde in den Kühlschrank.


Nachdem ihr den Teig aus dem Kühlschrank geholt habt, entfernt ihr das obere Backpapier und drückt die Plätzchenform(en) eurer Wahl in Mehl, bevor ihr damit die  Plätzchen ausstecht. Die legt ihr dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Den übrigen Teigrest rollt ihr einfach erneut zwischen Backpapier aus. Nun trennt ihr das zweite Ei und verrührt das Eigelb mit 2 EL Wasser. Damit bepinselt ihr die Plätzchen und bestreut sie anschließend mit 100 g Zucker. Nun können die Sternchen bei 180°C (Umluft 160°C) für 8-10 Minuten um unterem Drittel gebacken werden bis sie goldbraun sind.


Die Plätzchen duften schon beim Backen wunderbar und sind wirklich köstlich! Da macht es auch nichts mehr, dass die eigentlichen Schneeflocken als Sterne aus dem Backofen kamen. Man würde sie auch in Form eines Osterhasens verputzen!

Habt ihr außergewöhnliche weihnachtliche Backtipps?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen