HOME             WIR             BLOG             DIY             FOOD             LIFESTYLE              IMPRESSUM & DATENSCHUTZ





Donnerstag, 21. November 2013

Zimt und Ingwer Bodyscrub


So sehr ich den Winter mag (stimmt eigentlich garnicht. Sommer, ich vermisse dich jetzt schon!), so habe ich jedes Jahr von neuem mit trockener Haut zu kämpfen. Ich schwöre auf meine wundervolle Niveacreme, aber manchmal reicht auch das nicht aus. Standet ihr schonmal in der Drogerie mit einem dieser teuren Cremes in der Hand, und habt darüber nachgedacht, ob genau diese eure neue Wunderwaffe bekommen könnte? Mir ist das zumindest nicht mehr passiert, seit ich angefangen habe, mir meine Peelings, Gesichts- und Haarmasken einfach zu Hause nachzumachen.
Die Natur bietet so viele einzigartige Hilfsmittel und Wege, Haut und Haare sanft und geschmeidig zu machen, dass ich gar kein Geld mehr für teure Produkte ausgeben möchte.
Heute möchte ich euch ein einfaches "Rezept" für mein Lieblingspeeling zur Winterzeit zeigen. Es beinhaltet so viele nötige Wirkstoffe, um uns in ein vollkommendes Wohlgefühl einzuhüllen, und erfüllt dabei den ganzen Raum mit einem Hauch von Zimt. Hach...


Ihr braucht diese wenigen Zutaten: 

- Raps -, Sonnenblumenkern -, Kokos -, oder Olivenöl. Ich habe mich für die letzten beiden entschieden, weil die gerade in meinem Schrank standen, würde mich aber eigentlich am ehesten für ein geruchsneutrales Öl entscheiden, damit der Zimtduft besser zur Geltung kommt. Öl spendet der Haut die nötige Feuchtigkeit und macht sie sanft wie Seide. 
- Brauner oder weißer Zucker. Die Kristalle helfen, die toten Hautschüppchen vom Körper zu entfernen. 
- Ingwer. Für die Pflege der Haut ist Ingwer gerade zu optimal. Er regt die Durchblutung an und stimuliert die Neubildung von Hautzellen. 
- Zimt. Duftet soo gut und weihnachtlich und ist deshalb wundervoll fürs Herz : )


Ich glaube, zur Zubereitung muss ich euch nicht viel sagen : ). Ich habe extra Mengenangaben weggelassen, weil es ganz darauf ankommt, wie viel ihr am Schluss übrig haben möchtet. Generell braucht ihr ein Häufchen Zucker und fügt so lange die Öle hinzu, bis sich eine formbare Masse bildet. Ein oder zwei Teelöffel Zimt sollten ausreichen, und auch die Menge des Ingwers ist nicht ausschlaggebend. Ich habe für meine Menge an Masse ein daumendickes Stück kleingeraspelt.


Ich verspreche euch hoch und heilig, dass sich eure Haut so weich anfühlen wird wie lange nicht mehr, nachdem ihr das Peeling auf eurem ganzen Körper aufgetragen habt. Ich würde es nach dem Duschen noch nicht mal mehr mit Seife, sondern einfach nur mit warmen Wasser abwaschen, damit die Öle danach genug Zeit haben, um in die Haut einzuziehen. Ich benutze das Peeling auch für mein Gesicht, würde jedoch Personen mit öliger Gesichtshaut eher davon abraten.
In kleine Gläschen abgefüllt ist es ein perfektes kleines Weihnachtsgeschenk für die Schwester, die beste Freundin, oder wer auch immer sich über Wohlfühlgeschenke freut. Ich jedenfalls liebe solche zauberhaften Kleinigkeiten!


Alles alles Liebe,

Kommentare:

  1. Hi Lulu, super Geschenk-Inspiration! Hast du Erfahrung, wie lange es sich hält?

    Lg, Suse

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Suse! Bei mir ist es meistens sowieso nach 2 Wochen aufgebraucht :) Ich kann dir aber sehr sicher sagen, dass es sich sehr lange hält, meistens so lange bis das Öl abläuft, was du benutzt hast. Zucker usw. laufen ja kaum ab! Alles Liebe x

    AntwortenLöschen
  3. Hallo!! Voll toller Post! Was ist denn das weiße, was auf dem Löffel ist?
    LG
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  4. Das ist Kokosöl! Das sieht erst einmal weiß und klumpig aus, und wird dann flüssig und durchsichtig, sobald man es zwischen den Händen zerreibt oder irgendwo einrührt :)

    AntwortenLöschen
  5. Beste Idee! Bin endlich mal dazu gekommen, es selber auszuprobieren!! :)

    AntwortenLöschen