HOME             WIR             BLOG             DIY             FOOD             LIFESTYLE              IMPRESSUM & DATENSCHUTZ





Samstag, 19. Oktober 2013

The Perfect Autumn Day

Seit Tagen hatte ich mich auf dieses Wochenende gefreut. Ich hatte mir vorgenommen einen oder vielleicht sogar mehrere Kürbisse zu schnitzen und meine Wohnung ein wenig Halloween-tauglich zu machen. Ich hatte ziemlich gute Ideen und genaue Vorstellungen. In den letzten Wochen hatte ich in der Stadt sogar ein Kürbis-Schnitzset gesehen, das ich nun gestern endlich besorgen wollte. Es war ausverkauft. Nun gut. Ich ließ mich von meiner Kürbis-Vorfreude nicht abbringen und zog heute Vormittag los, um, neben diversen Lebensmitteln, auch wunderbare Kürbisse zu besorgen (und war fest entschlossen mit normalen Messern und normalem Werkzeug auch ein Kürbiskunstwerk schaffen zu können, ohne dabei zu viele Finger zu verlieren). Glaubt es oder glaubt es nicht, aber... ich habe nirgends Halloween-Kürbisse finden können!! Keinen einzigen! Es gab winzige Hokkaido-Kürbisse und auch ein paar Spaghetti-Kürbisse, aber keinen einzigen Kürbis, der für meine Pläne geeignet war. Ich muss schon sagen, dass die Enttäuschung groß war.

Glücklicherweise hielt die Enttäuschung nur einige Minuten an und der heutige Tag verwandelte sich auf wundersame Weise in einen der allerschönsten Herbsttage überhaupt. Dieses supereinfache und in 10 Minuten erledigte DIY ist nur eine der Erinnerungen an diesen wundertollen Tag, von dem ich euch gleich noch mehr zeigen werde:



Ihr braucht:
ein altes Glas (z.B. Marmeladenglas)
weißes Transparentpapier
bunte Blätter
Kleber (am besten flüssig)
Klebeband (durchsichtig)
Schere
Teelicht


Die kunterbunten Blätter habe ich heute Nachmittag gesammelt (dazu gleich mehr) und alle anderen Materialien hatte ich noch zuhause. Zuerst schneidet ihr das Transparentpapier so zu, dass es die gleiche Höhe wie der gerade Teil des Glases hat und einmal komplett um das Glas gewickelt werden kann. Das Papier könnt ihr dann einfach mit einem kleinen Fitzel Klebeband fixieren. Anschließend bestreicht ihr die "Rückseiten" der Blätter mit etwas Kleber und dekoriert das Glas nach Belieben. Teelicht rein. Fertig! Das Ganze ist wirklich kinderleicht und mit minimalem Aufwand könnt ihr wunderbares, kuscheliges Herbstlicht zaubern.


Nun erzähle ich euch noch, wie es dazu kam, dass ich spontan ein paar wunderschöne Blätter gesammelt habe, anstatt in die nächstgrößere Stadt zu fahren, um dort nach Kürbissen zu suchen: Nachdem ich (ein kleines bisschen) niedergeschmettert war, weil mein Kürbistraum zerplatzt ist, haben Resi und ich beschlossen den strahlenden Sonnenschein auszunutzen und mit Baby Julius einen Herbstspaziergang in einem Schlosspark in der Nähe zu unternehmen. Und was soll ich sagen? Es war eine viel bessere Idee als den Tag mit blöden Kürbissen zu verbringen. Das Wetter war traumhaft, die Bäume haben in allen erdenklichen Farben geleuchtet und während das Laub unter unseren Füßen (und Julis Buggy) vor sich hin raschelte, ich fasziniert von links nach rechts schaute und wir nach ein paar Metern immer wieder den "allerschönsten Baum" neu bestimmten, wollte ich unbedingt einige der Herbstfarben mit in meine Wohnung nehmen.


 

Hach, es hätte kein perfekterer Herbsttag sein können. Um dem Ganzen noch (absolut übetrieben) ein magisches, goldenes Herbstkrönchen aufzusetzen, machten Resi und ich uns nach unserem Spaziergang noch über ein paar Walnüsse her und eine der Nüsse, die ich knackte, spiegelte mein Tagesgefühl ganz gut wieder und ließ das dargestellte Objekt begeistert hüpfen:




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen