HOME             WIR             BLOG             DIY             FOOD             LIFESTYLE              IMPRESSUM & DATENSCHUTZ





Montag, 28. Oktober 2013

My camera equipment

Ich liebe all meine Kameras über alles, und könnte mir nicht vorstellen, ein paar Tage ohne sie auskommen zu müssen. Zumindest eine von ihnen habe ich immer in meiner Tasche, wenn ich mal wieder Abenteuer erlebe. Die Welt zu fotografieren ist eine der Leidenschaften, die Resi, Jule und mich verbindet, seitdem wir uns kennen, und eine Art und Weise, wie wir gerne unsere Kreativität ausdrücken. Da ihr in Zukunft immer wieder Fotos und Videos von mir auf Kuddelmuddel in Blogeinträgen finden werdet, habe ich mich dazu entschlossen, euch meine Schätze vorzustellen, und euch vielleicht die ein oder andere ans Herz zu legen. 



Meine Canon ist mein ewiger Begleiter seit vielen Jahren. Sie war die erste Kamera, die ich mir von meinem eigenen ersparten Geld gekauft habe, und wenn ich jetzt zurück denke, dann muss ich darüber lächeln, wie sehr sich diese Investition gelohnt hat. Eigentlich ist es verwunderlich, wie viel wir zusammen durchgestanden haben: schlammige Dschungelwanderungen in Indien, zahlreiche Stürze aus windigen Höhen, luftfeuchte Tage in Thailand, unzählige Sandkörner am Strand Westhollands, die sich ihren Weg bahnen wollten, ... und wir beide leben immer noch. Meiner Meinung nach schießt sie atemberaubend gute Bilder, wenn ihr danach ist, und der Zoom ist für damalige technische Verhältnisse bemerkenswert. Bei all dem neuen Schnickschnack den es mittlerweile gibt, bei all meinen Träumen nach Spiegelreflexkameras und hochwertigen Objektiven,... ich kehre immer wieder zu meiner Canon zurück und freue mich darüber, dass sie noch treu an meiner Seite steht. Ihre Produktion wurde mittlerweile eingestellt, aber im Internet findet man sie bestimmt noch überall. Ich würde sie mir immer wieder kaufen. Nicht nur, weil sie so robust ist und bei all den Kratzern und nach all den Jahren noch so wunderbar funktioniert, sondern auch weil sie perfekt ist für jemanden, der bessere Qualität erwartet als bei normalen Digitalkameras, aber nicht denkt, dass er die Funktionen einer teuren Spiegelreflex vollkommen ausnutzen würde. Hier sind ein paar Beispiele der Bilder, die ich mit meinem Schatz geschossen habe, und auf die ich auch ein bisschen stolz bin:

Varanasi, Indien, August 2010
Delhi, Indien, August 2010
Feuershow im Dschungel Thailands, September 2012
Selbstbildnis Sizilien, April 2009
Sophia, September 2013
Bodystudies, 2012



Da ich so gute Erfahrungen mit meiner Fotokamera gesammelt hatte, und ich mich letzten Winter dazu entschlossen hatte, mir von meinem Arbeitsgehalt eine richtig gute Videokamera zuzulegen, wusste ich, dass es wieder eine Canon werden sollte. Eine weitere Leidenschaft von mir ist es, Videos von Dingen zu drehen, die ich mit meinen Freunden erlebe, und dann einen Kurzfilm daraus zu schneiden. In letzter Zeit habe ich damit die Hochzeit meiner Mutter und Urlaube festgehalten, und ich finde, es ist eine ganz besondere und realitätsnahe Art und Weise, sich an solche und ähnliche Erlebnisse zurück zu erinnern. Sobald ich eine brillante Idee habe, würde ich gerne einen kleinen Kurzfilm mit Geschichte drehen, aber bis dahin dauert es bestimmt noch eine Weile. 
Mit der Kamera selber habe ich noch nicht viele Erfahrungen gesammelt, hauptsächlich, weil ich in den ersten Wochen so vorsichtig mit ihr war, dass ich Angst hatte, sie überhaupt nur anzufassen, und weil sie mittlerweile bestimmt noch viel mehr kann, als das, was ich mit ihr ausprobiert habe. Trotzdem merke ich jetzt schon, was für qualitativ hochwertige Videos ich mit ihr drehen kann. 

 
Where the heart is on Vimeo.




Auf die Idee, dass ich mir eine Polaroid Kamera zulege, kam eigentlich mein Mister. Nicht, dass ich nicht schon ewig mit der Idee geliebäugelt hätte - Leider sind bloß die Filme für diese Schmuckstücke recht teuer, und ich wusste nicht, ob ich mir das wirklich leisten wollte. Als Tim dann jedoch mit der Idee kam, dass wir uns ein Büchlein mit unserer ganz eigenen Rezeptesammlung anlegen, und diese dann mit den kleinen Instantbildern schmücken, war ich so entzückt, dass ich nicht mehr nein sagen konnte. Wir haben uns für eins der Modelle von Fujifilm entschieden, weil es die günstigere Option war. Trotzdem schießt sie wirklich gute Bilder und mir gefällt das Format. Für eine "Spaßkamera" hat sie mir bisher gute Dienste geleistet, und wenn etwas ganz ganz Besonderes ansteht, nehme ich sie auch mal mit und halte zwei oder drei erinnerungswürdige Momente fest. 




Auch mein letzter Schatz gehört zur Kategorie Kameras, die man nie gebraucht hätte, aber die das Leben trotzdem um einiges verschönern (ich bin der größte Fan solcher Dinge). Meine Fisheye Kamera begleitet mich immer dann, wenn ich gerade einen Kamerafilm zur Hand habe, und ich mich auf kurze Trips mit Freunden begebe. Ich mag die besondere Atmosphäre, die sie kreiert, wie eine kleine Welt, die auf einem Bild eingefangen wurde. Außerdem gibt es kaum etwas Besseres, als beim Fotografen zu sitzen, und zum ersten Mal die Fotos durchzublättern, die man Wochen vorher geknipst hat. Das sind immer Momente voll Freude, Nostalgie und Glück. Ich empfehle jedem diese Kamera, der seine Freunde mit ganz besonderen Aufnahmen von ganz besonderen Momenten beglücken möchte. Mein ganzer Flur hängt voll von diesen Aufnahmen. 


Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Einblick in meine Kamerasammlung anbieten. Die Welt da draußen einfangen zu können ist eine der bedeutensten Erfindungen der Menscheit. Nutzt sie!
Alles Liebe, 

Kommentare:

  1. wunderwunderbarer post!!! ich liebe deine kameras!!! allesamt machen sie wunderbare bilder! ich bin auch total kameravernarrt und liebe es videos zu machen (was ich leider zu selten schaffe)!
    hab auch verschiedene lomocams, ne polaroidcam (die filme sind ja leider wirklich viel zu teuer), normale analoge cams, spiegelreflex analog und digital usw... :)
    echt total interessant dein beitrag und auch richtig süß gestaltet ♥
    liebst,
    maze

    AntwortenLöschen
  2. Also die ersten Filme sind einfach richtig Klasse. Ich war eigentlich auch immer begeistert von der Qualität von Canon Fotos, aber mein Kauf mit einer Canon lief nicht so gut, deswegen habe ich sie wieder verkauft und mich für eine Lumix entschieden, die ist für meine Bedürfnisse besser.

    Aber diese FujiFilm Instax klingt interessant. Da werde ich mich mal näher mit beschäftigen. Danke für den "Tipp" ;)

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab noch ne Frage zu dieser Lomography Kamera - diese 35mm Filme sind doch die, die man einfach so im DM/Rossmann bekommt oder? :)

    AntwortenLöschen
  4. Genau die sind das :) Bekommt man eigentlich in allen Drogerien und Fotoläden!

    AntwortenLöschen